Startseite
  Archiv
  once upon a time...
  fotos von unterwegs
  die anderen partypeople
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/lena-down-under

Gratis bloggen bei
myblog.de





naechster versuch

so. hab mich halbwegs wieder abgeregt, fuehle mich halbwegs dazu in der lage, den naechsten eintrag zu starten. motiviert bin ich allerdings nicht...koennte man dann am schreibstil merken

also. wo gings los? bei muse, genau. best concert ever!! mit geiler musik, geiler lightshow, leuchtenden gitarren, leuchtendem piano, grossen ballons im publikum, gefuellt mit papierschnipseln, die dann runterflatterten als die ballons kaputt gingen...usw! waren hinterher sau verschwitzt, so verschwitzt war ich selten...hab mir aber mal ein t-shirt zugelegt, hehe...

 

einen tag spaeter kamen dann janina und mira aus brissie angeduest, konnte sie leider erst 3 std spaeter als sie angekommen sind vom flughafen abholen, da jaala kurzfristig mal eben 4 ueberstd machen musste und ich hier mit ashton rumgammeln musste, der nichtmal vernuenftig ins bett gehen wollte (wie jetzt grad auch, er bruellt die bude zusammen, aber ist jaalas ding jetzt). haben donnerstagabend nicht mehr viel gemacht, nur nen gewaltmarsch durch die city zurueckgelegt auf der suche nach nem vernuenftigen platz um ein bierchen zu trinken...haben letztendlich in hafennaehe was gefunden und aber auch nur kurz dort verweilt. freitag war dann australia day, grosser feiertag hier, haben wir mal fix zum shoppen gehen genutzt....hab guenstig guertel und hose erstanden und war happy abends war purple sneakers angesagt, was wir sehr enjoyed haben, vor allem mira hatte ihren spass, hehe...ja. samstag ausgepennt, da's sehr stuermisch war keinen strandtag eingelegt sondern klippen in watsons bay geguckt, dann boost am bondi getrunken... abends waren wir auf ne privatparty eingeladen, unsere erste australische hausparty, sollte gleichzeitig auch die einpraegsamste werden, haha... naja, von vorne. sind erst zu dritt zu louis gefahren, tini war babysitten und ist spaeter nachgekommen. dort, in milsons point, haben wir uns dann erstmal nen goonebag gekauft (fuer die nicht-in-australien -ebenden: billigwein in plastiktueten, macht schnell besoffen und nen dicken kopp am naechsten tag) und uns in den bus nach manly gesetzt, wo die party gehen sollte. im park wein getrunken, die nachzuegler tini und lachlan begruesst, noch n bisschen alkohol gekauft und ab gings zur party... dort angekommen mussten wir feststellen dass der ganze kram die ober-schiki-miki party war, 18. geburtstag von so nem reichen goer. vorne anner einfahrt stand erstmal n tuersteher mit gaesteliste...wir vier (louis, lachlan, tini und ich) standen auch drauf, aber janina und mira dummerweise nicht, was erstmal dazu fuehrte, dass der security-guy ueber headset die gesamte family nach vorne rufen musste, erst den dad, der meinte ihm seis egal, sam (geb.kind) muesse entscheiden ob wir alle reinkoennen, dann kamen seine frau und sam. mie mum war ganz und gar nicht von 2 uneingeladenen gaesten begeistert und wollte uns nicht haben, sam meinte dann aber, dass es mit ihr abgeklaert sei und wir reinkommen sollen. so sind wir dann unter misbilligenden blicken der mum einmarschiert...auf die uebelste chicksenparty! nur tussis, soweit das auge reichte, alle so 16-18, kinder also, haha, einzig die jungs waren teilweise noch halbwegs normal. haben wir uns also mit denen unterhalten. dummerweise ist mira und mir irgendwann ein kleines missgeschick passiert, sie hat mich aus versehen geschubst und mir somit die bierflasche aus der hand gehauen, welche auf dem boden in relativ viele scherben zerbrochen ist...passiert auf so ner party! fand auch der typ der zuerst ankam um die scherben aufzusammeln (vielleicht deren privatbutler??), der fands gar nicht schlimm und wollte auch unsere hilfe nicht. dann kam aber die frau mama mit handfeger angerannt und musste ausfuehrlich mit grimmigster miene den gehweg und den rasen (!) fegen...wollte aber auch unsere hilfe nicht. mochte uns danach aber wohl noch weniger. die kroenung kam dann, als mira und tini sich dazu entschlossen, gemeinsam der toilette einen besuch abzustatten, wie man das als maedchen halt so macht ... fand aber die mutter gar nicht und war auch ueber die tatsache, dass tini ihr bier mitgenommen hat, sehr pikiert. als die beiden vom klo wieder auftauchten, mit erschrockenen mienen, hatten sie die mum im schlepptau, die laut bruellte: I WANT YOU TO LEAVE MY HOUSE!!! GOOO! wir anderen: warum denn? die: SHE TOOK A BOTTLE OF BEER INTO MY BATHROOM!!! THAT'S NOT ALLOWED!! TWO GIRLS AND A BOTTLE OF BEER!!! I WANT YOU TO LEEEAAVE!!! wir dann so: ok alte, komm runter, wir hauen ja schon ab.... ging ihr aber wohl nicht schnell genug, denn sie kam bruellend hinter uns allen her: LEAVE!! GET OUT OF MY HOUSE! YOU WERE NOT INVITED ANYWAY!!! YOOOUUU SUUUUUCK!!! FUCK OOOFF!!! naja...wir uns schnell verpisst, nicht ohne dass ich ihr ein freundliches FUCK YOU!!!! ueber die schulter entgegen geschmettert haette... am eingang wollte der tuersteher uns dann noch UNSERE getraenke abnehmen, aber haha, da wurde der aber boese angemacht, ich lass mir doch nicht mein eigenes, teuer gekauftes getraenk wegnehmen!! da hat der sich die falsche ausgesucht, hehe...

naja. sind dann zur faehre und richtung city gefahren, was auch ein grosser spass war, da es ja an dem tag so stuermisch war. die wellen waren total hoch und wir standen am bug....wurden pitschnass als das schiff in die wellen geklatscht ist! war aber super lustig, hatte nie so ne witzige faehrenfahrt. sind dann in der stadt schnell in nen bus gehuepft und in die oxford street gefahren, ins spectrum marschiert und haben 3 std auf der tanzflaeche verbrahct. hinterher gabs cheesies und nen lustigen taxifahrer auf dem weg nachhause. sonntag war sightseeing dran, nichts extrem aufregendes passiert...und montag musste ich ja wieder arbeiten. hab ashton vormittags in der daycare abgegeben und bin mit mira und janina nen kaffee trinken gegangen. nachmittags mussten die beiden dann ja schon leider wieder zum flughafen und weg waren se wieder...traurig, traurig!!

naja. dann folgte ne eher stressige woche, jaala hat sich spontan dazu entschieden, 3 tage von zuhause aus zu arbeiten, was mich ganz schoen fertig gemacht hat, da ich mich dann immer sehr beobachtet fuehle, vor allem, wenn sie dann noch rummeckert! aber das ging auch vorbei, waren eigentlich nur 2 tage, mittwoch und donnerstag, freitag war ashtons erster voller probetag in der daycare. ich konnte ausschlafen, weil sie ihn hinbringen wollte...mittags stand sie dann irgendwann verheult vor meiner tuer (war traurig weil ashton weg war) und hat gefragt,  ob tini und ich nicht mit ihr in den pub kommen koennen, was trinken...so sind wir dann freitag um 1 nachmittags in den pub gegangen und haben uns bierchen reingezischt. tini musste leider nach dem ersten arbeiten gehen, aber jaala und ich haben insgesamt 6 becks getrunken und zwischendurch noch einen sehr netten typen kennengelernt mit hoechst interessanter biographie...kann ich hier leider nicht alles niederschreiben, aber der mann sollte ein buch verfassen! erinnert mich an bill bryson, der typ. nunja, gegen 5 sind wir dann reichlich angeschaekert zur daycare gewankt um unser armes kleines unschuldiges kind abzuholen...was die da wohl von uns gedacht haben? mummy besoffen, nanny besoffen...der arme kleine! (gut dass ich ne sehr tolerante familie hab und mir nicht wirklich verkneifen muss, dass ich hin und wieder auch mal alkohol trinke in diversen mengen, hahaha! bin halt noch jung.)

als das erledigt war und ashton sicher zuhause angekommen war, hab ich mir noch schnell essen gemacht und bin dann ab zu den sneakers geheizt, wo dummerweise das trinken weiterging...mann, der abend war hart!! dafuer wurde samstag nur vorm tv gechillt. sonntag haben wir dann ne northern beaches tour gemacht, das war klasse! hab also auch mal den hohen norden von sydney kennengelernt.

die woche darauf plaetscherte so vor sich hin, konnte montag nochmal ausschlafen da es ashti nicht so gut ging und jaala vormittags auf ihn aufgepasst hat...waren nur nachmittags mit ihm im park.

freitag sneakers, ganz normal....samstag boost am bondi, abends dann freibier im gaff und danach wieder ab ins spectrum, freunde getroffen und viieel getanzt gestern wollten wir dann eigentlich nach manly an den strand, nach manly haben wirs auch geschafft, aber vor aluter regen leider nicht an den strand sondern nur in die shops, hehe...haben aber nur was fuer ashton gekauft, ein t-shirt zum geburtstag, soooo niedlich!

jut, heute war fun, ashton hat 4einhalb std gepennt und wir haben nur gechillt, jetzt ist grad essen fertig und deshalb sag ich: ciaosen banausen! hoffe der text geht jetzt nicht wieder floeten. 

12.2.07 11:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung